Auf den Hund gekommen

Der deutsche Hund lebt auch in der Krise im Luxus.

Luxus für Hunde - Eitelkeit der Besitzer?
Luxus für Hunde - Eitelkeit der Besitzer?

Wie das Hamburger Abendblatt in seiner Print-Ausgabe heute berichtet, geben die Deutschen trotz der aktuellen Wirtschaftskrise so viel für ihren besten Freund aus wie schon seit Jahren nicht mehr. Das Angebot an Shops und Boutiquen, die Luxus für den Hund in Form von Halsbändern, Sonnenbrillen und Edel-Fresschen anbieten, wächst seit einiger Zeit rasant mit der Nachfrage. „Hunde-Warenhäuser“ wie Futterhaus & Co. reichen dem anspruchsvollen Hundebesitzer da schon längst nicht mehr aus.

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) schätzt, dass es derzeit etwa fünf Millionen Hunde in Deutschland gibt. Da klingen die fünf Milliarden Euro, die jährlich an Ausgaben für die Vierbeiner zusammenkommen, doch schon fast erträglich. 😉 Rein rechnerisch kostet jeder Hund in Deutschland seinen Zweibeiner damit 1.000 EUR, fürwahr schon eine stolze Summe, in der sich weit mehr als das tägliche Fresschen verbirgt.

[ad name=“content_2_ads“]
Die Tendenz zu höheren Ausgaben für Dackel, Terrier & Co. ist aber seit Jahren ungebrochen. Unterstützt wird diese nicht zuletzt von Einflüssen aus den USA und Japan, wo Hunde-Luxus zum absoluten Muss zu werden scheint, wie das „Obama-Paket“ befürchten lässt: Bett, Decke und Fressnäpfchen in Stars and Stripes. Viel sinnvoller ließe sich das Geld allerdings in Hundeerziehung investieren! Allerdings würde ich damit ein ganz neues Thema rund um Welpenschule & Co. aufmachen, welches ich lieber den Experten von hunde-erziehung.net überlasse.

Letzten Endes muss sich wohl jedes Herrchen oder Frauchen selbst die Frage beantworten, wie viel Geld ihr Hund kosten soll, welches Hundefutter das richtige ist und welchen Tierarzt man sich leistet. Und gerade in Single-Haushalten ohne Kind wird das Pendel auch in Zukunft immer stärker in Richtung des Vierbeiners ausschlagen.
[ad name=“content_2_ads“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die richtige Zahl ein! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.