Mehr SEO-Tipps für bing

Hands-On-Vorschläge für SEOs und Webmaster. bing this!

Ob bing den Kampf gegen Google wirklich aufnehmen kann (von gewinnen will ich hier noch gar nicht reden), hängt nicht zuletzt auch von der Qualität der Suchergebnisse und deren Darstellung ab. Dazu habe ich bereits in meinem Artikel SEO für bing Stellung genommen. Darüber hinaus stellt sich aber die Frage nach konkreten Maßnahmen, die jeder Webmaster und SEO sofort in Angriff nehmen sollte.

Bing Webmaster Center
Bing Webmaster Center

1. Bing Webmaster Tools

Wie Google bietet jetzt auch Microsoft Webmaster Tools für bing an. Unter www.bing.com/webmaster/ stehen folgende Daten und Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Letztes Crawl-Datum
  • Anzahl bei bing indexierter Dokumente
  • Domain Bewertung auf einer Skala von 1 bis 5
  • Top 5 Seiten
  • Sitemap- und Kontakt-Adresse
  • Fehlermeldungen (404, Lange dynamische URLs, andere für mich kryptische Sachen)
  • Übersicht der für bing bekannten Backlinks und Outbound Links mit Sprache und Herkunftsregion der Quell- bzw. Zielseiten – leider immer nur 20 am Bildschirm zu betrachten, alle gibt es als Download im CSV-Format 🙂
  • Keywords – so etwas wie eine Site Search auf Google oder mit dem Yahoo Site Explorer, den Zweck habe ich noch nicht durchschaut.

Bing-SEO-Tipp: Webmaster Account anlegen und insbesondere die Crawler-Stats und Fehlermeldungen regelmäßig anschauen! Steigt die Anzahl der Backlinks?

[ad name=“content_2_ads“]

2. Sitemap ping service

Man kann seine Sitemap auch direkt an bing senden, indem man die URL

http://www.bing.com/webmaster/ping.aspx?siteMap=[deine-sitemap-url] in den Browser eingibt.

Wer ein WordPress-Blog betreibt und das Plugin XML-Sitemap von Arne Brachhold verwendet, braucht nichts unternehmen. Die neueste Version unterstützt auch den Ping-Service von bing.

Bing-SEO-Tipp: XML Sitemap nutzen!

3. Keywords in der Domain

Auch bei Google ist das Vorkommen der Keywords im Namen der Domain ein Rankingfaktor. Offensichtlich aber misst bing dem eine ungleich höhere Bedeutung zu. So liefert die Suche nach Cliparts http://www.bing.com/search?q=cliparts als Top-Ergebnis die Site der Cliparts.de Medientechnik GmbH. Das mag die erwähnte Firma gut finden, ich vermute aber, dass der User hier eher Cliparts zum Einfügen in Word oder Office sucht. (Eine Verfeinerung der Suche zu „cliparts office“ führt dann zum Unvermeidlichen, nämlich der Office-Homepage http://office.microsoft.com/de-de/default.aspx …) Auch andere Suchanfragen liefern noch Seiten, die Google nur bei spezielleren Suchanfragen listet.

Bing-SEO-Tipp: Noch stärker als bisher auf die Haupt-Traffic-Keywords in der Domain achten!

4. On Page SEO

Bing scheint mehr als Google Wert auf On-Page-SEO zu legen, wenn man schenken mag. Schön, wenn einmal gelernte Zusammenhänge wie Title, Description, (Keywords,) HTML-Struktur auch bei bing Anklang finden. Wahrscheinlich gilt aber auch hier, dass Keyword Stuffing nicht die richtige Methode ist, Traffic zu erzielen…

Bing-SEO-Tipp: Haupt-Keyword(s) in Title, Meta Description und Keywords sowie nach Möglichkeit auch in den Headlines und im normalen Body-Text verwenden!

5. Content schreiben

Eigentlich ein Selbstgänger, aber in der Szene sagte man schon der Live-Suche eine Vorliebe für frischen Content nach, was zu der Vermutung führt, dass auch bing dazu neigt, mehr Futter haben zu wollen.

Bing-SEO-Tipp: Nicht mehr schreiben als sonst auch. 😉

Fazit

Bing scheint sich derzeit noch sehr stark an On-Site-SEO-Maßnahmen zu orientieren. Irgendwie logisch, wenn man sich anschaut, welche Schwierigkeiten selbst Google mit der Weiterentwicklung des PageRank hatte, siehe Linkfarmen und Google Bombs. Wer seine Site für Google optimiert und darüber hinaus noch das Glück hat, seine Domain mit den Hauptkeywords schon vor Jahren registriert und mit Content befüllt zu haben, wird auch bei bing.com gut gerankt sein.

3 Gedanken zu „Mehr SEO-Tipps für bing“

  1. Hallo zusammen

    Unsere Seite http://www.hallo-chef.de/360-grad-feedback.php5 beschäftigt sich mit 360-Grad-Feedback bzw. -Befragung.

    In den Web-Master-Tools von Google kann man sich ja die 200 wichtigsten Keywords seiner Seite anschauen. Trotz hoher Keyword-Dichte kommt dort der Begriff „Feedback“ nicht vor. Andere Begriffe, z.B. „Grad“, „Beurteilung“ oder „Befragung“ werden dagegen ziemlich weit oben gelistet.

    Kennt jemand einen Grund dafür (bevorzugt Google hier deutsche Begriffe, oder sind bestimmte Begriffe gesperrt)? Hat jemand einen Tipp, wie man Google den Begriff 360-Grad-Feedback „beibringt“?

    Danke im Voraus für Hilfe.
    liebe Grüße Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die richtige Zahl ein! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.