Ursula von der Leyen im Eltern-Interview

Eltern.de Logo

Der Eltern-Newsletter wies mich heute auf ein Interview der Eltern-Redaktion mit Familienministerin Ursula von der Leyen hin. Auch wenn die Bundesfamilienministerin offenbar nur wenig Zeit in der Münchner Redaktion hatte, sind doch einige interessante Passagen dabei herausgekommen.

Anmerkung: Die Zusammenarbeit zwischen Print- und Online-Redaktion klappt beim Eltern-Team in München offenbar schon sehr gut, ist doch das Interview von Chefredakteurin Marie-Luise Lewicki mit Ursula von der Leyen am selben Tag schon online. Ob man die Videoaufnahme aber so in einzelne höchstens zwei Minuten lange Fragmente zerstückeln muss, kann man zumindest diskutieren. Blöd dabei auch, dass die Videos nach den ersten fünf Sekunden immer erst einmal nachladen. Liegt das an meiner 14-Mbit-Verbindung?!?

Besonders spannend finde ich vor allem die Aussagen von Frau von der Leyen über ihre Vision einer familienfreundlichen Gesellschaft in Deutschland.

[ad name=“content_2_ads“]

Darüber hinaus beantwortet die Familienministerin die Kritik der Eltern-User, die aktuelle Familienpolitik helfe im Wesentlichen den Gutverdienern mit einer klaren Stellungnahme und Verteidigung ihrer Politik der vergangenen Jahre. Auch wenn ihr angesichts der Wirtschaftskrise bewusst ist, dass sie mit dem Timing doch eine ganze Menge Glück gehabt hat: Zur jetzigen Zeit ließen sich solche Maßnahmen wie das Elterngeld wohl nur schwer durchsetzen.

[ad name=“textlinks-small“]

Für junge Eltern und solche, die es werden wollen, ist dieser Artikel allemal lesens- und anschauenswert. Und das sage ich nicht nur deshalb, weil ich durch meine Elternzeit auch schon von der Politik von Ursula von der Leyen profitieren konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die richtige Zahl ein! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.